Wird der Newsletter nicht korrekt dargestellt, öffnen Sie den Newsletter in der Onlineversion.

 
Manager Regulatory Affairs – interimistisch und/oder Festanstellung
Gesucht wird der Leiter der Abteilung Regulatory Affairs für Zulassung von Lebensmittelinhaltsstoffen, Chemikalien, pharmazeutische Produkte, etc. 60% der Anwendungsgebiete kommen derzeit aus der Lebensmitteltechnologie, aber auch pharmazeutische, Futtermittel, medizinische Anwendungen. Wichtig ist das Verständnis, wie Regulatorik funktioniert, d h Zulassungen von Inhaltsstoffen, Lobbyarbeit, Verbände, etc…

Standort: Raum Rhein Main

Das Product Stewardship stellt sicher, dass unternehmenspolitische Grundsätze und bestehende Regelungen zur europäischen sowie internationalen Chemikaliengesetzgebung eingehalten werden.

 

Die Aufgabe:

Sicherstellung und Einhaltung der europäischen und internationalen Rechtsvorgaben sowie Durchführung ggf. notwendiger Registrierungen/Notifizierungen.

Fachliche Mitwirkung in Entwicklungs-, Innovations- und Akquisitionsprojekten

Beratungsfunktion der Geschäftseinheiten zum europäischen und internationalen Chemikalienrecht, zum Lebens- und Futtermittelrecht, zum Biozidrecht und zum Pharmarecht

Verfolgung von relevanten Vorschriften und Gesetzen

Ableitung von Verbesserungspotenzialen sowie Optimierung der Arbeitsabläufe zur effizienteren Nutzung von Ressourcen

Mitarbeit und Vertretung der Firma in internationalen Arbeitskreisen, z.B. von CEFIC, VCI

Führung eines 7-köpfigen Mitarbeiterteams

 

Ihr Profil:

Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker oder vergleichbarer Abschluss

Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung mit lebensmittelrechtlichem Hintergrund oder in der Regulatorik von Pharmazeutika und/oder Medizinprodukten erforderlich

Kenntnisse im internationalen Lebensmittelrecht (insbesondere von Lebensmittelzusatz und -inhaltsstoffen) oder alternativ Kenntnisse im Pharmarecht mit Schwerpunkt pharmazeutischer Zulassungen

Erfahrungen mit Fragestellungen des nordamerikanischen Zusatzstoffrechtes der FDA und/oder USDA

Deutsch und Englisch verhandlungssicher notwendig, Spanisch fortgeschritten wünschenswert

Fortgeschrittene MS Office- und SAP-Kenntnisse erforderlich

Reisebereitschaft im Rahmen von Zulassungsprozessen und Projekten

 

Der Startzeitpunkt:  ASAP bis Nachfolger gefunden und eingearbeitet oder als Festanstellung

 
Bei Interesse bitte Rückmeldung per Mail.

 

Ansprechpartner / Beratung: Andreas Blancke, Food Resource Management GmbH.
blancke@food-resource.de

 

 

 
 

Food Resource Management GmbH · Geschäftsführender Gesellschafter · Andreas Blancke · Heinrich-Zille-Straße 7A, 01219 Dresden
Telefon: +49 351 485 24 801 · Mobiltelefon: +49 176 782 772 95 · Telefax: +49 3212 252 19 · E-Mail: blancke@food-resource.de

www.food-resource.de

Sie haben diesen Newsletter erhalten, weil Sie sich unter www.food-resource.de oder einen unserer Partnern eingetragen haben. Sie können sich hier abmelden.

© 2019